Familienaufstellung - Willkommen bei HeilRaum CosmoGaia - Raum für bewusste Lebensgestaltung & Persönlichkeitsentwicklung

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Seminare







Intuitive Aufstellungsarbeit - FreiSein
Die Lösung liegt in der eigenen Seele.“ (Bert Hellinger)

Häufige Anwendungsgebiete (nicht vollständig)
- Familie (z.B. bei Konflikten, Verlust, Eltern - Kind Konflikt uvm.)
- Beruf/Arbeitsplatz
- Zwischenmenschliche Konflikte
- Konfliktthemen
- Hamsterräder
- Erfolgsblockaden, Blockaden allgemein
- Entscheidungsschwierigkeiten
- körperlichen Symtomen

Aufgestellt werden kann alles. Ob Beziehung, Arbeit, Symtome oder Emotionen. Sie bekommen dadurch die Möglichkeit, neue Erkenntnisse zu erlangen, Zusammenhänge zu erkennen und Ihr Denken und Handeln neu zu konstruieren. Veränderungsporzesse werden dadurch angeregt.




“ Wenn die Quelle fließt, wird alles um sie herum fruchtbar ”!  (Bert Hellinger)
Wir alle sind Teil einer Famile und stammen von dieser ab, auch wenn diese nicht immer dem gewünschten Bild entspricht und wir sie gerne anders haben möchten. Durch sie begegnen wir der Welt und diese begegnet uns durch sie. Wir sind geprägt von unserer Familie, lernen von und an den Eltern, Großeltern und Geschwistern. Wir lernen zu urteilen, zu trennen in richtig und falsch, in gut und böse und wie ein Mensch im Leben zu stehen hat. Was normal ist. Wir wachsen an ihnen und ahmen sie nach. Vieles machen wir dann, wenn wir heranwachsen bewusst aber auch sehr vieles unbewusst. So wie es schon die Eltern und deren Eltern gemacht haben.

Wir können in einer Familie verschiedene Kräfte erleben, wie Liebe, Hass, Trauer, Wut, Scham, Ablehnung uvm. Große Ereignisse wie Krieg, Tod, Krankheit, Verlust der Arbeit, Missbrauch oder auch Traditionen, Flüche, Gelübde. Diese wirken sich auf die unterschiedlichsten Lebensbereiche aus, auf unser Handeln und unser Können. Wir haben unseren Platz in der Familie und sehen alles als Normal an. In dieser für uns normalen Welt kennen wir uns gut aus, ist alles vertraut und da haben wir einen Platz bzw. eine Rolle. Sei es als Retter, Helfer, Rebell, armes Hilfloses oder Liebling oder als schwarzes Schaaf. Diese Rolle spielen wir, manchmal bis zur völligen Erschöpfung, weil wir uns verpflichtet fühlen. Leider spielen wir diese Rolle auch noch, wenn wir schon lange nicht mehr zu Hause leben, selbst bis über den Tod der Eltern hinaus kann eine gewohnte Rolle beibehalten werden. Dies spiegelt sich dann in unseren Beziehungen mit dem eigenen Partner, den Freunden und oft auch ganz besonders im Arbeitsleben.

Warum tun wir das und ändern diese alte Gewohnheit nicht? Warum verfallen wir immer wieder in das alte Muster in die alte Rolle?
Weil es viel schwerer ist, sich neue Gewohnheiten anzueignen, als Altes aufzugeben. Wer wärst Du, wenn Du Deine Prägungen die dich hindern aufgibst? Was würdest Du tun, wenn du plötzlich frei wärst?

Beim intuitiven Stellen wollen wir nicht wissen was genau in der Familie passiert ist. Ich arbeite im Hier und Jetzt mit dem was gerade ist, um an die Wurzel der Problematik zu kommen, an den Ursprung, um von da ab in die Lösung zu gehen. Bei meiner Art des entsteht eine unsichtbare Dynamik innerhalb von Beziehungen, Familiensystemen, Organisationen usw. was zu einer veränderten Sichtweise, Klärung und einer optimalen Lösung führt.

Detailierte Erklärung zur Aufstellungsarbeit: hier weiterlesen

Aufstellungsplatz: 100,00 € inkl. vegetarische Snaks und Getränke

Stellvertreterplatz  30,00 € Oftmals ergeben sich durch fremde Aufstellungen neue Impulse für das eigene Thema. Somit können dem Stellvertreter eigenen Themen bewusst und in Fluss gebracht werden. Es gibt keinen Zufall, jede Stellvertreterrolle hat meist etwas mit einem selbst zu tun.
Zeitrahmen: Eine Aufstellung kann bis zu 2 Stunden in Anspruch nehmen

Termin:
Sonntag, 24. März 2019
Sonntag. 12. Mai 2019

immer von 09.30 Uhr bis  ca. 16.00 Uhr

weitere Termin folgen - gerne auch in der Einzelberatung möglich (mit dem Familienbrett)

Teilnahmebedingungen Mit der Anmeldung stimme ich folgender Erklärung zu: Ich übernehme die volle Verantwortung für mich, meine Gesundheit und mein Handeln. Ich bin mir bewusst, dass in dieser Gruppe intensive emotionale Prozesse in Gang kommen. Ich achte die Privatsphäre der teilnehmenden Personen durch Verschwiegenheit.

Tragen Sie bequeme Kleidung und bringen Sie Socken oder Hausschuhe mit. Für Verpflegung ist gesorgt

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü